16.05.2014: Cuxhavener Ponton Cafe erhält Inselanlage von e.cube systems

16.05.2014: Cuxhavener Ponton Cafe erhält Inselanlage von e.cube systems

Selbst für einen erfahrenen Installateur wie Holger Laudeley bieten die heutigen Möglichkeiten der Erneuerbaren Energien noch passable Herausforderungen. „Eine PV-Anlage mit einem Speicher zu kombinieren, der im Rumpf eines Schiffes untergebracht ist, ist ein Novum in all den Jahren“, sagt Laudeley, der mit seinem Team mehr als 1.800 Photovoltaik-Anlagen ausgelegt, gebaut und in Betrieb genommen hat. Doch das „Ponton Cafe“ in Cuxhaven ist auch für ihn und sein neues Unternehmen e.cube systems GmbH & Co. KG (künftige Webseite: www.ecube.solar), das er zusammen mit Axel Joost gegründet hat, eine ganz besondere Aufgabe gewesen. Auf dem kleinen Schiff, das in den warmen Monaten direkt am Strand von Cuxhaven als Kiosk mit angeschlossenem Aufenthaltsraum dient, müssen mehrere Kühlschränke, eine Gefriertruhe und allerhand kleine Verbraucher mit Energie versorgt werden.

Dies geschah in den vergangenen 30 Jahren seit es das Cafe gibt über einen Flüssiggas-Generator in Verbindung mit einer winzigen PV-Anlage auf dem Dach des Schiffes. Doch wirklich alltagstauglich war die Kombination im Grunde nicht: Jeden Abend nach Schließung des Lokals musste die Gefriertruhe ausgeräumt und die Getränke mitgenommen werden. Für die Besitzer des in Cuxhaven bestens bekannten Ponton Cafes, das Ehepaar Sandt-Mahler, keine glückliche Situation. „Also überlegten wir gemeinsam, wie es möglich werden kann, mit Photovoltaik und Speichern die Situation zu verbessern“, berichtet Laudeley.

Die Lösung: Einerseits installierte Laudeley insgesamt sechs Module mit jeweils 240 Watt vom Typ e.cube Basic B240 (ohne integrierte Technik). Über zwei Leitungen wurden jeweils drei dieser Module mit der ersten Generation des neuen Inselsystems e.cube Island i500 kombiniert. Dabei handelt es sich um eine kompakte Box, in der neben dem Lithium-Ionen-Speicher auch ein Wechselrichter sowie ein Controller verbaut ist, der für die Verteilung der Energie auf dem Ponton-Schiff sorgt. Aufgebaut werden konnte das System von den Inhabern des Ponton-Cafes selbst.

Heute versorgen die beiden e.cube Island-Systeme sämtliche Verbraucher auf dem Cafe-Boot: Einen Glaskühlschrank mit 350 Watt, einen kleinen Kühlschrank mit 120 Watt sowie eine Kühltruhe mit ca. 220 Watt Verbrauch. Dazu wollen auch die Musikanlage, Ladegeräte und elektrische Messer zuverlässig mit Strom versorgt werden, damit Kaffee, Kuchen, Bockwurst und Kartoffelsalat sowie allerhand Kiosk-Utensilien gekühlt oder erwärmt verkauft werden können.

Als Notlösung existiert nach wie vor der Gas-Generator, der jahrelang tagtäglich im Einsatz war. Heute muss das Ehepaar kaum noch neue Propangas-Flaschen zum Boot schleppen – und auch die Lebensmittel können über Nacht auf dem gemütlichen Schiff bleiben. Somit hat ihnen die Solarenergie sowie die intelligente Kombination mit Speichersystemen das Leben entscheidend erleichtert. Und umweltfreundlich ist die Lösung obendrein…

Mehr zum neuen Unternehmen e.cube systems gibt es hier.

Allgemeine Anfragen:


Catharina Glöckner
Tel: 0 42 92 / 810 340
Fax: 0 42 92 / 810 341
E-Mail: catharina@laudeley.de
Mo bis Do: 8 bis 16:30 Uhr
Freitag: 8 bis 15:30 Uhr

Laudeley & Farenski

image

Laudeley im Kino

Laudeley im Fernsehen

Balkon-Kraftwerk

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlickeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.