15.12.2020: Bremer Premiere mit Brennstoffzelle

15.12.2020: Bremer Premiere mit Brennstoffzelle

Laudeley Betriebstechnik hat in Bremen mal wieder ein bundesweit wahrscheinlich einzigartiges energetisches Konzept realisiert: In einem Neubau mit 140 Quadratmetern setzt Laudeley neben Photovoltaikanlage, Stromspeicher und Brauchwasser-Wärmepumpe auf eine effiziente Brennstoffzelle von Viessmann zur Strom- und Wärmeerzeugung in den Winter- und Übergangsmonaten.

Moormann Hausansicht Gartenseite

Die innovative Brennstoffzelle ersetzt in diesem Konzept das sonst verwendete Mikro-BHKW. Mit 750 Watt elektrisch und 1,1 Kilowatt thermisch liefert das Viessmann-Gerät ausreichend Energie, damit die Hauseigentümer auch in den Wintermonaten beinahe autark sind. Nur dann, wenn sich die Brennstoffzelle nach ca. 45 Stunden einmal eine Pause gönnt oder es zu warm für das Anspringen der Brennstoffzelle ist, ist noch Netzbezug notwendig.

Im neuen Handout, das hier zum Download zur Verfügung steht, werden folgende Fragen beantwortet:

  • Wie funktioniert das Zusammenspiel der energetischen Komponenten im gesamten Jahr?
  • Warum kommt eine Brennstoffzelle zum Einsatz, und nicht, wie bisher, ein Mikro-BHKW?
  • Ist es möglich, für ein entsprechendes Umbauprojekt ein Gewerbe anzumelden, um die Investitionen abschreiben zu können, und die Mehrwertsteuer rückerstattet zu bekommen?
  • Wie sieht das Messkonzept für das Haus aus?
  • Weitere Bilder vermitteln einen Eindruck über die Größe der einzelnen technischen Komponenten.

Allgemeine Anfragen:


Catharina Glöckner
Tel: 0 42 92 / 810 340
Fax: 0 42 92 / 810 341
E-Mail: catharina@laudeley.de
Mo bis Do: 8 bis 16:30 Uhr
Freitag: 8 bis 15:30 Uhr

Laudeley & Farenski

image

Laudeley im Kino

Laudeley im Fernsehen

Balkon-Kraftwerk

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlickeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.